Behandlungsablauf

Bitte achten Sie schon bei der Terminvereinbarung darauf, dass wir für die Untersuchung und Behandlung Zeit und besonders auch Ruhe brauchen. Der Temin sollte also außerhalb der Fütterungszeiten und nicht während des Rein- oder Rausbringens der Pferde liegen. 
Für die Behandlung sollte Ihr Pferd sauber, aber möglichst nicht direkt davor geputzt worden sein.

 

Der Zeitaufwand für eine Erstbehandlung liegt bei ca. 2 Stunden.

Folgendes findet in der Zeit statt:

 

  • Das ausführliche Gespräch zur Vorgeschichte des Pferdes, die Krankheiten und die Nutzung
  • Eine Bewegungsanalyse möglichst an der Hand auf hartem und an der Longe auf weichem Boden
  • Osteopathische Untersuchung und die Behandlung der vorliegenden Blockierungen
  • Beurteilung von weiteren Aspekten wie der Haltung, der Fütterung, der Ausrüstung und des Trainings
  • Besprechung der Befunde mit Ihnen, Synthese der Einzelbefunde 
  • Einweisung in unterstützende Übungen, die die Behandlung nachhaltig machen

 

Im Anschluss an den Termin erhalten Sie von mir per Mail einen Bericht zu dem Termin, in dem Sie die einzelnen Beobachtungen, die Behandlung und auch die Synthese, sowie die angeleiteten Übungen noch einmal nachlesen können. Dieser Bericht ist auch zur Weitergabe an andere Experten wie den Tierarzt oder den Schmied/Barhufpfleger geeignet.