Feedback meiner Kunden!

September 2019

Hallo Saskia, 

die Behandlung hat wahre Wunder gewirkt. Ich hatte vorher wochenlang keinen Spaß am reiten, weil Romeo fest und guckig war und immer in die Luft gesprungen ist. Und so richtig bin ich nicht mehr an ihn ran gekommen, egal wie ich ihn geritten hab. 

Nach der Behandlung hab ich mich zunächst wieder für eine Schrittrunde drauf gesetzt und direkt einen Unterschied gespürt. Er trägt seinen Hals wieder anders, kein Unterhals ist mehr zu sehen und ich spüre wieder wie sich der Rücken unter mir bewegt. Insgesamt sieht er auch viel zufriedener aus. Ich bin jetzt seit der Behandlung täglich Dressur geritten und er ist wieder wie zu seinen besten Zeiten. Auch fliegende Wechsel klappen ohne Probleme. Im großen und ganzen hab ich einfach wieder Spaß an ihm!

Vielen lieben Dank! Ich werde ihn jetzt regelmäßig bei dir behandeln lassen wollen, weil das so viel gebracht hat!

 

Liebe Grüße, 

 

S.


September 2019

Vielen, vielen lieben Dank für die umfassende und kompetente Behandlung und Beratung! Das hat mir und vor allem Komet sehr geholfen. Auch die Dokumentation und der Übungsplan sind super, da können wir gut mit arbeiten!

 

Vielen Dank und viele Grüße!


August 2019

Hallo Saskia,

Forti läuft merklich besser seit Deiner Behandlung und hat danach erstmals über den Rücken nach vorne an die Hand durchschwingen können. Das mach einen großen Unterschied, vielen Dank!

 

Liebe Grüße

S.


April 2019

Hallo Frau Jungermann,

 

vielen Dank für das von Ihnen ausführlich erstellte Protokoll, zur Behandlung von LB Rubino. 

Beobachtung zur Behandlung:

nach Ihrer Behandlung, die am Montag erfolgte kann ich vom heutigen Dressur Unterricht nur positiv über die Behandlung berichten. Das Pferd ist sehr entspannt gegangen und es war sehr deutlich zu erkennen, dass er sich nicht mehr im Genick verwirft.

Gerne werde ich Ihre Tipps weiterhin Anwenden und mich bei Veränderungen gerne wieder mit Ihnen in Verbindung setzen.

Danke für das tolle Ergebnis...

 

Viele Grüße

 A. 


April 2019

Liebe Frau Jungermann,

 

vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Mein Pferd läuft nach den 2 Tagen Erholung wieder viel freudiger. Er geht im Schritt durch den Körper wie ich es von ihm gewohnt bin. Er trabt fleißig und will nach vorne, das war in letzter Zeit nicht mehr so. Im Galopp hat er Vorwärtsdrang und hält seinen Kopf und Hals nicht mehr so starr wie zuletzt.

Sogar die Delle am Hals kommt mir weniger vor. Im Ganzen geht es ihm eindeutig gut.

Die Übungen klappen gut. Das Wippen erfordert auch für mich Konzentration. Den Hals zu biegen findet er gut, vor allem wegen der Bestechung. 

Ich bin gespannt wie Sie ihn in 7 Wochen einschätzen.

 

Liebe Grüße 

 V.


April 2018

Hallo Frau Jungermann!

 

Lieben Dank für die Anhänge und die super Behandlung von Tespe.

Ich habe ihr jetzt länger Zeit gelassen und langsam wieder angefangen,

weshalb ich Ihnen erst jetzt antworte. Die empfohlenen Übungen führe ich

3 mal pro Woche durch.

Insgesamt kann ich sagen, das Tespes Schritt raumgreifender geworden

ist. Das V/A und auch das am Zügel gehen bietet sie nach langer

Aufwärmphase von sich aus an, sodass ich momentan sehr zufrieden bin.

 

Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal,

 A.


November 2017

Hallo Saskia,

ich habe deinen Bericht direkt gelesen und finde ihn sehr gut. Auch die angehängte Beschreibung der Übungen hilft mir nochmal sehr, sie richtig auszuführen und daran zu denken die Übungen auch zu machen! Ich schreibe dir erst jetzt, da ich mit meinem Pferd in letzter Zeit hauptsächlich Spaziergänge gemacht habe. Allerdings wurde ich schon darauf angesprochen, dass er auf der Weide gerne hin- und her galoppiert und es ihm sichtlich gut geht. Seit dieser Woche wird er wieder geritten (nur kurze Einheiten). 

Dienstag saß mein Freund auf ihm und ist ihn Schritt und Trab geritten. Normalerweise merkt man meinem Pferd das 

etwas größere (etwa 20kg) Reitergewicht als bei mir direkt an, doch diesmal lief er gut! Mittwoch ist dann eine Freundin auf ihm (Schritt, Trab) geritten und auch hier lahmte er nicht. Gestern habe ich mich dann auf ihn gesetzt und nach langer Zeit wieder den Galopp ausprobiert. Er ist kein Mal gestolpert und lief sehr schön!!! Natürlich merkt man noch auf seiner "schlechten Hand" die Arthrose, aber alles in allem läuft er echt toll! Darauf wurde ich sogar von anderen Reitern angesprochen!

Natürlich kann es Zufall sein, dass er gerade jetzt so gut läuft, aber 

das wäre schon ein ziemlich großer Zufall ;)!

Ich habe direkt meiner Mutter davon erzählt, dass er so fit ist und 

auch sie sah direkt einen Zusammenhang mit deiner Behandlung.

Vielen, vielen Dank!

 

Liebe Grüße,

M.

 


Liebe Saskia,

Fridolin hat bis Donnerstag gestanden. Die ersten beiden Tage hat er sich sehr stakelig und vorsichtig bewegt. Unsere Pferde sind ja zum Glück noch den ganzen Tag auf der Weide. Freitag habe ich ihn in unserer großen Halle im Schritt und Trab longiert. Ich hatte das Gefühl, er schwingt viel mehr im Rücken und tritt auch schon etwas anders. Hier hat er auch nicht den Kopf nach außen gehalten und schon gar nicht versucht, mir komplett die Longe zu entziehen, wie bisher. Samstag bin ich eine kleine Runde mit meinem Brockamp Pad geritten. Er wackelte dermaßen mit dem Hintern, dass ich dich später wohl eher gebrauchen konnte.  Gestern bin ich dann mit ihm auf dem Platz zum longieren gewesen. Auch hier hat er sich nicht in dieser ruckhaften Art, die ich dir beschrieb, entzogen. Er schnaubte unglaublich viel ab und hat sich immer wieder gestreckt. Heute bin ich dann mit einigen aus dem Stall gleich früh für 1 1/2 Stunden ausgeritten. Er quiekt ja eh viel wie ein Meerschweinchen, wenn er gute Laune hat. Heute würde ich ihn glatt als übermütig beschreiben. Im Galopp kommt der Schub ganz anders von hinten nach vorne. Allerdings legt er dazu jetzt auch einige Rodeoeinlagen hin. Nicht so, dass er mich loswerden will; eher so als wenn er da irgendwas ausprobiert. Den Sattler habe ich jetzt informiert und hoffe auf einen baldigen Termin. Insgesamt wirkt er auf mich weniger steif, gerade auch, wenn ich ihn morgens aus der Box hole. Ich werde ihn die nächsten Wochen eh mehr longieren als reiten. Die Übungen habe ich jetzt zum aufwölben erst 2 mal gemacht. Die nimmt er nicht ganz so gut an. Die am Genick und für die Muskulatur hinter der Schulter dagegen klappen super. Auch die Traktion der Hüfthöcker.

Alles in allem habe ich das Gefühl, dass die Behandlung einiges gelöst hat. Er wirkt allgemein zufriedener und bewegt sich, für mein Empfinden, viel geschmeidiger und probiert sich in den Bewegungen aus.

Ich danke dir nochmal für die investierte Zeit und freue mich riesig, dir auch schon positive Beobachtungen mitteilen zu können.

Ganz liebe Grüße, S.


 Seit August schleppte mein Wallach eine Blockade/Überdehnung mit sich rum und es wurde-trotz Osteopathin und Tierarzt einfach nicht besser. Erst seit Saskia ihn behandelte, machte Didi Fortschritte. Sie nimmt sich viel Zeit und behandelt ausführlich. Nun bin ich guter Hoffnung, dass er wieder ganz gesund wird, vielen Dank Saskia! 


Saskia Jungermann nimmt sich viel Zeit für die Behandlung der Pferde und strahlt dabei eine wunderbare Ruhe aus, bei der sich nicht nur das behandelte Pferd wohlfühlt. Als mein Pferd durch einen mächtigen Tritt eines anderen Pferdes in den Bauchraum sehr krank war, hat sie ihn mit ihrer Behandlung inclusive Massage und Moorpackung wieder hergestellt; so dass er wieder vernünftig gehen kann. In unregelmäßigen Abständen lasse ich mein Pferd immer wieder von Saskia behandeln,damit er sich einfach wohler fühlt.

Vielen Dank dafür! 


 Saskia hat meinem Pferd nach einem Weideunfall super geholfen. Innerhalb kurzer Zeit und wenigen Behandlungen konnten die aus dem Unfall resultierenden Verspannungen beseitigt werden. Auch Koordination und Gleichgewicht konnten mit Saskias Hilfe verbessert werden. Vielen Dank für die Unterstützung:) 


Kontakt


Pferdeosteopathie Jungermann

Saskia Jungermann

Neue Straße 6 

38518 Gifhorn

 

Bitte rufen Sie mich bei Terminwünschen einfach unter 0171/ 6159517 an.